9. Jedermann Eisstock Turnier 2015

Am Samstag, 26. Sept. 2015 fand das Jedermann-Turnier für Hobbyschützen zum 9. Mal statt. Angemeldet hatten sich 12 Mannschaften und es wurde in einer zweier Gruppe (weiß und orange) gespielt. Jede Mannschaft bestand aus 3 Spielern und einem Ersatzspieler. Eine Woche vorher hatten alle Spieler die Möglichkeit, einmal mit einem Eisstock zu trainieren. Besonder die "Neulinge" nahmen diese Gelegenheit wahr, dagegen warteten die sogenannten "Alte Hasen" den Turniertag ab. Begonnen wurde pünktlich bei gemäßigten Temperaturen. Doch nach ein, zwei Spielen war die Kälte verflogen und die Bewegungsabläufe schon flüssiger. Nach der Hälfte der Vorrunde setzten sich die vermeintlichen "Favoriten" etwas ab. Dies war in der Gruppe weiß das Team Castell und in der Gruppe orange das Team Destruction, wobei dieses Team kein einziges Spiel verlor. In der Finalrunde wurden dann die Karten neu gemischt. Hier traten an: die Schützengilde Aalen I, Team Castell, AH Königsbronn, SV Auernheim, ESC Leinzell und Team Destruction. In der Finalrunde konnte das Team Destruction seinen Erfolg aus der Vorrunde nicht mehr wiederholen. Von 5 Spielen gewann sie nur eines und verloren leider vier. Dafür trumpfte die Schützengilde Aalen 1 mächtig auf. Sie gewannen alle Spiele und führten das Feld mit 10:0 Punkten an. Auch in der Nebenrunde dominierte die Schützengilde Aalen 2 - sie gewannen 4 Spiele und verloren nur eines. Ansonsten war das Feld sehr ausgeglichen und 4 Mannschaften waren punktgleich, so dass der Teiler über die Platzierung entscheiden musste.

Die Siegerliste sah dann wie folgt aus:

1. Platz und Gewinner des 9. Jedermann Eisstock Turnier 2015 wurde die Schützengilde Aalen 1, gefolgt auf Platz 2 - Team Castell, Platz 3 - AH Königsbronn, Platz 4 - SV Auernheim, Platz 5 - ESC Leinzell und Platz 6 - Team Destruction. In der Nebenrunde gab es folgende Platzierung: Platz 7 - Schützengilde Aalen 2, Platz 8 - TSG Männer, Platz 9 - Leinzeller Mossa, Platz 10 - Team Reichertsdorfer 2, Platz 11 - SK Nesslau und Platz 12 - Team Reichertsdorfer 1. Mit der Siegerehrung, bei der die Erstplatzierten Pokale und Geldpreise, sowie die weiteren Teilnehmer Sach- und Vesperpreise erhielten, wurde dieser doch etwas "kalte" Turniertag in gemütlicher Runde abgeschlossen. Alois Pöhler bedankte sich noch recht herzlich bei den Sponsoren, die mit ihrem Beitrag zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben.